Schöne Feiertage

2014 LRO WISH JPG

Luxemburger WRC-Delegation vun Innenminister empfangen

2014-10-17-page-001

Erfolgreiche Teilnahme an der World Rescue Challenge 2014

Vom 9. bis zum 12. Oktober haben 5 Rettungsmannschaften aus Luxemburg an der "World Rescue Challenge (WRC) teilgenommen, welche auf dem Gelände des Fire Service College in Moreton-in-Marsh (UK) stattfand.

Bei den « Rescue Challenges » traten Rettungsmannschaften aus 24 Nationen an, um in einem vorgegebenen Zeitraum Patienten schonend aus verunglückten Fahrzeugen zu retten. Eine patientenorientierte Vorgehensweise, Teamarbeit und die Gewährleistung der Sicherheit stehen hierbei im Vordergrund. Die « Rescue Challenge » ist kein normaler « Wettkampf », sondern eine Veranstaltung, bei der Rettungskräfte sich treffen um sich fort- und weiterzubilden und gemeinsam voneinander zu lernen. Der kollegiale Austausch von Techniken und Fertigkeiten steht im Vordergrund.

Während eine « Rescue Challenge » immer die Bergung aus einem verunfallten Fahrzeug beinhaltet, kann sich das Unfallopfer bei einer « Trauma Challenge » in jeder erdenklichen Lage befinden (Sturz aus grosser Höhe, Verbrennungen, Ertrinken, Stromschlag, Amputationsverletzung.....).

Die Rettungsmannschaft, die aus zwei Paramedics besteht, muss ein oder zwei Opfer in 10 Minuten beurteilen, behandeln und retten. Bewertet werden vor Allem die Sicherheit aller Beteiligten, der Kontakt zum Patienten und die Beurteilung seines Zustandes, sowie die Behandlung der Verletzungen.

Aus Luxemburg nahmen jeweils ein Team Luxemburger Roten Kreuz, von der Luxemburg Air Rescue sowie vom Zivilschutz Mamer zum ersten Mal an einer Trauma Challenge bei einer Weltmeisterschaft teil.

Die Mannschaft vom Luxemburger Roten Kreuz belegte hier den sensationnellen dritten Platz von 22 Teams, gefolgt vom Team der Luxembourg Air Rescue auf dem vierten Platz. Der Zivilschutz belegte den guten 12. Platz und verpasste damit nur knapp das Finale.

Bei der Rescue Challenge belegten die Teams aus Luxemburg jeweils den 20. Platz (BNS Lintgen), sowie den 23. Platz (Centre d'intervention et de secours Mamer) von insgesamt 32 Teams.

Neben den Luxemburger Teams war auch eine Vertretung des Vorstandes der LRO vor Ort. Die Vertreter nahmen unter anderem an der jährlichen Generalversammlung der World Rescue Organisation teil. Im Laufe dieser Versammlung konnte der Mitgliedsstatus der LRO bei der WRO vom Level 3 zum Level 2 erhöht werden. Dies bedeutet, dass die LRO jetzt unter anderem zwei stimmberechtigte Vertreter in diesem wichtigen Organ der World Rescue Organisation stellen kann. Weiterhin fungierten die Vertreter der LRO sowohl als Assessor (Schiedsrichter) oder als Shadow Assessor (Schiedsrichter in der Ausbildung). Schlussendlich wurden auch wichtige Kontakte mit den Vertretern von anderen nationalen Rescue Organisationen und Materialzuliefern geknüpft.

Renault, partenaire de l’association Luxembourg Rescue Organisation

Confirmant son engagement en faveur de la sécurité pour tous, Renault est à présent partenaire de l’association Luxembourg Rescue Organisation, dont l’objectif est de développer les techniques de sauvetage et le commandement des opérations de secours.
C’est dans ce contexte que se tiendra les 13 et 14 septembre prochains le National Trauma Challenge, qui confrontera in situ plusieurs unités de secours.

Bericht Jahreshauptversammlung 2014

Am 19. März 2014 fand in Junglinster die diesjährige Jahreshauptversammlung der Luxembourg Rescue Organisation asbl statt.

Nach einer Anrede und einigen ausführlichen Erläuterungen durch den Präsidenten, Paul Schroeder, wurde in der gut besuchten ausserordentlichen Versammlunge eine Statutenänderungen vorgenommen und einstimmig gutgeheissen.

Assemblée Générale

La Luxembourg Rescue Organisation asbl a l'honneur de vous inviter à son Assemblée Générale Extraordinaire suivie de son Assemblée Générale Ordinaire qui auront lieu au

Centre d'Incendie et de Secours Junglinster, 1 rue Emile Nilles
le mercredi, 19 mars 2014 à 20.00 heures.