Fotos vom Symposium: Einsätze abseits der Routine

Als letzte Veranstaltung der „LRO Tour 2014", organisierte die LRO das Symposium „Einsätze abseits der Routine" im Einsatzzentrum Mertert-Wasserbillig. Ziel dieser Veranstaltung war es, den Teilnehmern nützliche Hinweise für nicht alltägliche Einsätze mit auf den Weg zu geben. Behandelt wurden unter anderem Einsätze mit adipösen, infektiösen sowie chemisch kontaminierten Patienten. Weiterhin wurden LKW-Unfälle mit mehreren Einsatzabschnitten thematisiert. Neben dem theoretischen Teil, konnten die Teilnehmer den Schwerlast- sowie den Infektionsrettungswagen begutachten. Die LRO bedankt sich bei allen Teilnehmern für das Interesse. Ein großer Dank gilt allen Referenten, dem Einsatzzentrum Mertert-Wasserbillig, der Gemeinde Mertert, der Berufsfeuerwehr und der ASS. Die LRO ist bereits dabei die Veranstaltungen für das Jahr 2015 zu planen. Auf dem Programm werden unter anderem die Nationale Trauma und Rescue Challenge in Sanem sowie ein Workshop über Elektrofahrzeuge stehen. Weitere Informationen werden in Kürze folgen.

Symposium: Einsätze abseits der Routine

Wann: Samstag, 22. November 2014, 8.00 bis 13.00 Uhr
 
Wo: Centre d'Intervention Mertert-Wasserbillig, 35 rue du Parc, L-6884 Mertert
 
Programm:
 
08.00-08.15: Einschreibung
08.15-08.30: Begrüssung durch den Präsidenten der LRO asbl
08.30-09.15: Adipöse Patienten: Der Einsatz der Schwerlast-Rettungswagen des luxemburgischen Zivilschutzes (J. Kanstein, Agent professionnel bei der ASS)
09.15-09.45: Adipöse Patienten: Eine Fallstudie (F. Christnach und M. Beckius, BF Luxemburg)
09.45-10.15: Kaffeepause
10.15-10.45: Schwerer LKW-Unfall auf der A1 am 22. April 2013 (M. Mitten, Chef de Centre, Mertert)
10.45-11.30: Einsätze mit infektiösen Patienten (Dr. Pierre Weicherding, Médecin-inspecteur, Chef de la Division de l'Inspection sanitaire)
11.30-11.45: Pause
11.45-12.30: Die chemische Kontamination von Patienten (S. Lang, Diplomchemiker, Chef adjoint du Groupe d'intervention CMIC)
12.30-13.00: Vorstellung des Schwerlast-Rettungswagens und des Infektions-Rettungswagens.
13.00-13.15: Abschluss des Symposiums
 
Praktisches:
 
Die Einschreibung erfolgt vor Ort. Eine Anmeldung im Vorfeld per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ist jedoch erwünscht. 
Die Teilnahmegebühr von 10 Euro ist vor Ort zu entrichten.