Workshop 2015

Am 14. und 15. März 2015 organisiert die LRO in Zusammenarbeit mit dem Einsatzzentrum Steinfort ein Trauma & Rescue Challenge Workshop.

Programm

Rescue Challenge Workshop

Freitag, 13.03.2015 - 19:30 - 21:00:

Theoretischer Teil: Erläuterungen zur Grundidee der Rescue Challenge, Zusammensetzung der Mannschaft, Ablauf einer Rescue Challenge, Bewertungsbögen usw.

Samstag, 14.03.2015 - 08:30 - 17:00

Praktischer Teil: Abarbeiten verschiedener Standard Szenarien mit anschliessender gemeinsamer Besprechung.

Trauma Challenge Workshop

Sonntag, 15.03.2015 - 08:30 - 17:00

Theoretischer Teil: Erläuterungen zur Grundidee der Trauma Challenge, Zusammensetzung der Mannschaft, Ablauf einer Trauma Challenge, Bewertungsbögen usw.

Praktischer Teil: Abarbeiten verschiedener Szenarien mit anschliessender gemeinsamer Besprechung.

Veranstaltungsort

Die Veranstaltung findet auf dem Gelände der Feuerwehr Hobscheid (rue de la Gare in EISCHEN) statt.

Anmeldung

Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Es können 6 Mannschaften am Rescue Challenge Workshop und 6 Mannschaften am Trauma Challenge Workshop teilnehmen. Die Anmeldung erfolgt per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Voraussetzungen

Rescue Challenge Workshop

Eine Mannschaft besteht aus mindestens 6 Personnen und maximal 10. Beim Szenario arbeiten aber nur 6 Mitglieder, die zusätzlichen Team-Mitglieder sind Beobachter.

Die Team-Mitglieder, welche aktiv an der Übung teilnehmen, müssen mindestens folgende Bedingungen erfüllen:

-          Aktives Mitglied einer luxemburgischen Zivilschutz- und/oder Feuerwehr-Einheit;

-          Gültiges Medico-Zertifikat;

-          „Team Captain“ (Einsatzleiter): „Sauvetage“-Diplom

-          „Medic“ (Innerer Retter): min. „Cours d’initiation Ambulanz“

-          Von den restlichen 4 Team-Mitgliedern müssen mindestens 2 im Besitz des „Sauvetage“-Diploms sein, die beiden anderen min. „Cours d’initiation Sauvetage“.

Die Team-Mitglieder müssen nicht zwingend alle der gleichen Rettungseinheit angehören. Die Anmeldung einer Mannschaft muss jedoch von einem Leiter einer Zivilschutz-Einheit unterschrieben werden (Ausnahme: Leiter der BF Luxemburg).

Trauma Challenge Workshop

Eine Mannschaft besteht aus mindestens 2 Personnen und maximal 5. Beim Szenario arbeiten aber nur 2 Mitglieder, die zusätzlichen Team-Mitglieder sind Beobachter.

Die Team-Mitglieder, welche aktiv an der Übung teilnehmen, müssen mindestens folgende Bedingungen erfüllen:

-          Aktives Mitglied einer luxemburgischen Zivilschutz- und/oder Feuerwehr-Einheit;

-          Gültiges Medico-Zertifikat;

-          Ein Team-Mitglied muss im Besitz des „Ambulanciers“-Diploms sein, das zweite Mitglied min. „Cours d’initiation Ambulanz“.

Die Team-Mitglieder müssen nicht zwingend alle der gleichen Rettungseinheit angehören. Die Anmeldung einer Mannschaft muss jedoch von einem Leiter einer Zivilschutz-Einheit unterschrieben werden (Ausnahme: Leiter der BF Luxemburg). Bei anderen Hilfsorganisationen ist das Anmeldeformular von einem Verantwortlichen dieser Organisation zu unterzeichnen.

Persönliche Schutzausrüstung

Die Team-Mitglieder, welche aktiv an der Übung teilnehmen, müssen die von ihrer Rettungseinheit zur Verfügung gestellten persönliche Schutzausrüstung mintbringen, welche den einschlägigen Normen entspricht. Diese besteht mindestens aus:

Rescue Challenge Workshop

-          Einsatzjacke

-          Einsatzhose

-          Einsatzhelm

-          Schutzhandschuhe

-          Sicherheitsschuhe

-          Schutzbrille

 Trauma Challenge Workshop

-          Einsatzjacke

-          Einsatzhose

-          Einsatzhelm

-          Sicherheitsschuhe

-          Schutzbrille

Teilnahmegebühr

Der Unkostenbeitrag inklusive Mittagessen beträgt 25€ pro angemeldeter Person. 

Workshop 2015

Am 14. und 15. März 2015 organisiert die LRO in Zusammenarbeit mit dem Einsatzzentrum Steinfort ein Trauma & Rescue Challenge Workshop.

Programm

Rescue Challenge Workshop

Freitag, 13.03.2015 - 19:30 - 21:00:

Theoretischer Teil: Erläuterungen zur Grundidee der Rescue Challenge, Zusammensetzung der Mannschaft, Ablauf einer Rescue Challenge, Bewertungsbögen usw.

Samstag, 14.03.2015 - 08:30 - 17:00

Praktischer Teil: Abarbeiten verschiedener Standard Szenarien mit anschliessender gemeinsamer Besprechung.

Trauma Challenge Workshop

Sonntag, 15.03.2015 - 08:30 - 17:00

Theoretischer Teil: Erläuterungen zur Grundidee der Trauma Challenge, Zusammensetzung der Mannschaft, Ablauf einer Trauma Challenge, Bewertungsbögen usw.

Praktischer Teil: Abarbeiten verschiedener Szenarien mit anschliessender gemeinsamer Besprechung.

Veranstaltungsort

Die Veranstaltung findet auf dem Gelände der Feuerwehr Hobscheid (rue de la Gare in EISCHEN) statt.

Anmeldung

Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Es können 6 Mannschaften am Rescue Challenge Workshop und 6 Mannschaften am Trauma Challenge Workshop teilnehmen. Die Anmeldung erfolgt per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Voraussetzungen

Rescue Challenge Workshop

Eine Mannschaft besteht aus mindestens 6 Personnen und maximal 10. Beim Szenario arbeiten aber nur 6 Mitglieder, die zusätzlichen Team-Mitglieder sind Beobachter.

Die Team-Mitglieder, welche aktiv an der Übung teilnehmen, müssen mindestens folgende Bedingungen erfüllen:

-          Aktives Mitglied einer luxemburgischen Zivilschutz- und/oder Feuerwehr-Einheit;

-          Gültiges Medico-Zertifikat;

-          „Team Captain“ (Einsatzleiter): „Sauvetage“-Diplom

-          „Medic“ (Innerer Retter): min. „Cours d’initiation Ambulanz“

-          Von den restlichen 4 Team-Mitgliedern müssen mindestens 2 im Besitz des „Sauvetage“-Diploms sein, die beiden anderen min. „Cours d’initiation Sauvetage“.

Die Team-Mitglieder müssen nicht zwingend alle der gleichen Rettungseinheit angehören. Die Anmeldung einer Mannschaft muss jedoch von einem Leiter einer Zivilschutz-Einheit unterschrieben werden (Ausnahme: Leiter der BF Luxemburg).

Trauma Challenge Workshop

Eine Mannschaft besteht aus mindestens 2 Personnen und maximal 5. Beim Szenario arbeiten aber nur 2 Mitglieder, die zusätzlichen Team-Mitglieder sind Beobachter.

Die Team-Mitglieder, welche aktiv an der Übung teilnehmen, müssen mindestens folgende Bedingungen erfüllen:

-          Aktives Mitglied einer luxemburgischen Zivilschutz- und/oder Feuerwehr-Einheit;

-          Gültiges Medico-Zertifikat;

-          Ein Team-Mitglied muss im Besitz des „Ambulanciers“-Diploms sein, das zweite Mitglied min. „Cours d’initiation Ambulanz“.

Die Team-Mitglieder müssen nicht zwingend alle der gleichen Rettungseinheit angehören. Die Anmeldung einer Mannschaft muss jedoch von einem Leiter einer Zivilschutz-Einheit unterschrieben werden (Ausnahme: Leiter der BF Luxemburg). Bei anderen Hilfsorganisationen ist das Anmeldeformular von einem Verantwortlichen dieser Organisation zu unterzeichnen.

Persönliche Schutzausrüstung

Die Team-Mitglieder, welche aktiv an der Übung teilnehmen, müssen die von ihrer Rettungseinheit zur Verfügung gestellten persönliche Schutzausrüstung mintbringen, welche den einschlägigen Normen entspricht. Diese besteht mindestens aus:

Rescue Challenge Workshop

-          Einsatzjacke

-          Einsatzhose

-          Einsatzhelm

-          Schutzhandschuhe

-          Sicherheitsschuhe

-          Schutzbrille

 Trauma Challenge Workshop

-          Einsatzjacke

-          Einsatzhose

-          Einsatzhelm

-          Sicherheitsschuhe

-          Schutzbrille

Teilnahmegebühr

Der Unkostenbeitrag inklusive Mittagessen beträgt 25€ pro angemeldeter Person.